Bauen auf Ibiza

Internet IbizaSin categoría, Tecnología

Sonne, Strand, gute Laune – auch in diesem Sommer haben viele Deutsche ihren Urlaub auf Ibiza verbracht. Die Insel taucht regelmäßig auf den vorderen Plätzen auf, wenn in Deutschland nach den beliebtesten Zielen außerhalb Deutschlands gefragt wird.
Was jedoch kaum beachtet wird: Immer mehr Deutsche verbringen die schönste Zeit des Jahres auf den Balearen inzwischen in den eigenen vier Wänden. Informationen spanischer Behörden zufolge ist die Aktivität deutscher Ferienimmobilienkäufer auf den Inseln in jüngster Vergangenheit noch einmal rasant angestiegen. Laut Ministerium für Inlandsentwicklung etwa wurde 2014 bereits jede dritte Ferienimmobilie auf den Inseln an einen Ausländer verkauft. Dabei stieg das Investitionsvolumen der Nicht-Spanier in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 100 Prozent auf 976 Millionen Euro, so das Ministerium. Größte Käufergruppe sind mit einem Anteil von mehr als einem Drittel laut Notarkammer Spanien die Deutschen, gefolgt von Briten, Schweden und Schweizern. Der Kauf von  Immobilien durch Ausländer nimmt weiter zu. Während der nationalen Wohnungsmarkt weiter von der Wirtschaftskrise betroffen ist, wächst die Kauffreude der Ausländer weiter.
In den vergangenen fünf Jahren haben ausländische Staatsangehörige insgesamt 15.659 Immobilien auf den Balearen gekauft, in den meisten Fällen waren Deutsche und Briten die Käufer. Die, von dem Zentrum für Statistische Informationen der Notare vorgelegten Zahlen zeigen, dass, u.a., die Natur der Inseln und ihre exzellente Flugverbindungen zu Europa sie zu einem attraktiven Zielgebiet für ausländische Investitionen in Immobilien, vor allem Luxus-Residenzen machen.
In 2013 wurden 3.744 Verkaufs – Transaktionen von Liegenschaften durchgeführt, eine Steigerung von 3,1% gegenüber dem Vorjahr. Davon wurden 35,6% von Bundesbürgern (1,334 Immobilien) getätigt, gefolgt von den Briten mit 694 Akquisitionen. Die Zahl der Transaktionen auf dem ibizenkischen Immobilienmarkt  wird auch durch die Schweden in die Höhe getrieben, die den Kauf von Ibiza Immobilien um 36% gegenüber dem Vorjahr (230 Akquisitionen) erhöht haben. Darüber hinaus sind die Schweden genau diejenigen, die die teuersten Ibiza Immobilien erwerben. Sie zahlten im Durchschnitt 3.513 € pro Quadratmeter.
Im Gegensatz dazu, sind die Belgier (40 Käufe) und die Russen (82 Käufe) Nationalitäten, die ihre Kauffreude reduziert haben. Allerdings ist es erwähnenswert, dass viele Russen eher im oberen Luxussegment Ibiza Immobilien kaufen, mit einem durchschnittlichen Preis von 2.757 € pro Quadratmeter.

Der Fall von Ibiza Immobilien – Preisen hat den Markt stark beeinflusst
Um ausländische Investitionen in Immobilien auf den Balearen zu analysieren, sollte man auch den Rückgang der Immobilienpreise als Folge der spanischen Wirtschaftskrise berücksichtigen. So ist der Preis einer Immobilie deutlich von den 3,236 Euro, die 2008 pro Quadratmeter gezahlt wurden, auf 2,208 € im letzten Jahr zurückgegangen. Nur zwischen 2007 und 2008 fiel der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter um 19,7%.
Dieser Trend ist seitdem konstant geblieben. Nur im Jahr 2013 fiel der Preis pro Quadratmeter um 3%. Dies bedeutet also, eine Riesenchance für ausländische Investitionen, wir können diesen Trend nur bestätigen, der wird durch die Zunahme des steigenden britischen Marktes dank der Erholung des Pfund gegenüber dem Euro unterstrichen. Es ist zu beachten, dass ein „Symptom“ dieser Erholung die Tatsache ist, dass 95% der Käufe ohne Finanzierungen gemacht wurden. Das heißt: ohne jemanden um Geld zu bitten. Im Jahr 2007 wurden 35% der Käufe finanziert, jetzt sind es nur fünf Prozent.

Die Motive warum ausländische Investoren auf Ibiza kaufen sind vielfältig
Die Gründe, warum Menschen verschiedener Nationalitäten eine Immobilie auf Ibiza erwerben sind vielfältig, «Sie wollen vorwiegend ihren Lebensstil verbessern, ein Haus kaufen als zukünftige Investition oder weil sie bereits Familie oder Freunde mit Immobilien auf Ibiza haben. Die Deutschen haben insbesondere einen Traum: wenn ich aufhöre zu arbeiten, möchte ich ein Haus auf Ibiza haben.»
Auf Ibiza werden die meisten Immobilien – Transaktionen, die mit ausländischem Kapital getätigt werden, registriert, sowohl bei Residenten, als auch nicht – Residenten. Es macht deutlich, dass viele der Touristen, die uns besuchen, Ibiza – Immobilien für Ihren erholsamen Urlaub oder Ruhestand erwerben.

Bauen auf Ibiza
¿Cuál es tu opinión?